€0.00 (0 items)
Site-Suche:
Produktkategorien
Aricept

Generisches Aricept (Donepezil)

Generisches Aricept behandelt leichte bis mittlere Demenz (z.B. Einschränkungen des Erinnerungs- und Urteilvermögen, des abstrakten Denkens, Persönlichkeitsänderungen) bei PatientInnen mit Alzheimer.

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
5mg × 30 tablet€36.96€1.23In den Warenkorb legen
5mg × 60 tablet€65.74€1.10€8.18In den Warenkorb legen
5mg × 90 tablet€94.52€1.05€16.36In den Warenkorb legen
5mg × 120 tablet€119.19€0.99€28.66In den Warenkorb legen
5mg × 180 tablet€164.42€0.91€57.36In den Warenkorb legen

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
10mg × 30 tablet€45.19€1.51In den Warenkorb legen
10mg × 60 tablet€86.30€1.44€4.07In den Warenkorb legen
10mg × 90 tablet€119.19€1.32€16.36In den Warenkorb legen
10mg × 120 tablet€147.97€1.23€32.77In den Warenkorb legen

Produkte in der gleichen Kategorie

Donepezil Tabletten

Was ist dies für ein Medikament?

DONEPEZIL hilft bei milder oder mittlerer Demenz, die durch Alzheimer verursacht wurde.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie über folgende Umstände:

  • Asthma oder andere Lungenkrankheit
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Kopfverletzung
  • Herzkrankheit, langsamer Herzschlag
  • Leberkrankheit
  • Parkinson
  • Anfälle (Krämpfe)
  • Magen- oder Darmkrankheit, Geschwüre oder Magenbluten
  • Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Donepezil, andere Medikamente, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Schwangerschaft oder Schwangerschaftswunsch
  • Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Nehmen Sie das Medikament in den Mund. Es wird sich schnell auflösen, dann schlucken Sie es. Trinken Sie eventuell Wasser und essen Sie etwas. Regelmäßig und nur so wie verschrieben. Gewöhnlich werden die Tabletten vor dem Zubettgehen genommen. Brechen Sie die Einahme nicht ohne ärztlichen Rat ab, auch wenn Sie sich besser fühlen. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein.

Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus, einen Gift-Notruf oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Dieses Medikament wird nur im Bedarfsfall eingesetzt.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

  • Atropin
  • Benztropin
  • Bethanechol
  • Carbamazepin
  • Dexamethason
  • Dicyclomin
  • Glycopyrrolat
  • Hyoscyamin
  • Ipratropium
  • Itraconazol oder Ketoconazol
  • Medikamente gegen Reisekrankheit
  • NSAIDs, Medikamente gegen Schmerzen und Entzündungen, wie Ibuprofen oder Naproxen
  • Andere Medikamente für Alzheimer
  • Oxybutynin
  • Phenobarbital
  • Phenytoin
  • Quinidin
  • Rifampin, Rifabutin oder Rifapentin
  • Trihexyphenidyl

Diese Auflistung ist unvollständig. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Was muss ich während der Einnahme des Medikaments beachten?

Gehen Sie regelmäßig zu Ihren Nachuntersuchungen. Und gehen Sie sofort zum Arzt oder zu Ihrer Ärztin, wenn sich Ihre Symptome nicht besser werden oder sich verschlechtern.

Es kann Ihnen schwindlig werden. Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie das Medikament bei Ihnen wirkt.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Nebenwirkungen, die Sie sofort Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin mitteilen müssen:

  • Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken oder Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, Lippen oder der Zunge
  • Änderungen des Sehvermögens
  • Ohnmachts- oder Benommenheitsgefühl, Fallgefühl
  • Probleme mit der Balance
  • Langsamer Herzschlag oder Herzklopfen
  • Magenschmerzen
  • Ungewöhnliche Blutungen oder Blutergüsse, rote oder lila Flecken auf der Haut
  • Erbrechen
  • Gewichtsverlust

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  • Durchfall, besonders am Anfang des Behandlung
  • Kopfschmerzen
  • Magenverstimmung oder Sodbrennen
  • Appetitverlust
  • Muskel-Medikamente
  • Übelkeit

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Wie ist das Medikament aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich lagern bei einer Raumtemperatur 15 bis 30 Grad Celsius. Die Packung gut verschlossen halten, damit kleine Kinder sie nicht öffnen können. Nicht aufgebrauchte Medikamente nach deren Haltbarkeitsdatum entsorgen.

Choose Your language:
Soziale Lesezeichen
Kundenreferenzen
Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Bestellung die ich am 19.05.2006 aufgegeben habe, wurde innerhalb 7 Tagen geliefert, ein sehr beeindruckender Service. Sie können sich darauf verlassen, wenn ich mich dazu entscheide weitere Bestellungen aufzugeben, werde ich Sie wieder kontaktieren. Ich werde meinen Freunden Ihren ausgezeichneten Service weiter empfehlen.

Vielen Dank! - Bernd
Lesen Sie mehr »

Unsere Rechnungsführung ist zertifiziert durch:

Secure shopping certificates


Special Offer!

Centralux Ltd
Lesezeichen setzen Lesezeichen setzen
Newsletter abonnieren Newsletter abonnieren