€0.00 (0 items)
Site-Suche:
Produktkategorien
Maxalt

Generisches Maxalt (Rizatriptan)

Generisches Maxalt behandelt akute Migräne mit oder ohne Aura (Blitzlichter, Wellenlinien, dunkle Flecken) bei Erwachsenen. Es schützt nicht vor Migräne oder starken Kopfschmerzen und verengt erweiterte Blutgefäße im Gehirn und erleichtert Migräne-Kopfschmerzen.

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
5mg × 12 tablet€69.81€5.82In den Warenkorb legen
5mg × 20 tablet€110.90€5.55€5.45In den Warenkorb legen
5mg × 28 tablet€147.88€5.28€15.01In den Warenkorb legen
5mg × 36 tablet€188.97€5.25€20.46In den Warenkorb legen

PackungPreisPro PilleSie sparenBestellen
10mg × 12 tablet€115.01€9.58In den Warenkorb legen
10mg × 20 tablet€184.86€9.24€6.82In den Warenkorb legen
10mg × 28 tablet€254.72€9.10€13.64In den Warenkorb legen
10mg × 36 tablet€304.02€8.45€41.01In den Warenkorb legen

Produkte in der gleichen Kategorie

Rizatriptan Tabletten

Was ist dies für ein Medikament?

RIZATRIPTAN behandelt Migräne mit oder ohne Aura. Eine Aura ist ein seltsames Gefühl oder Sehstörung, die Sie vor einem Anfall warnt. Dieses Medikament schützt nicht vor Migräne.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie über folgende Umstände:

  • Geschichte von Schlaganfällen, transitäre ischemische Attacken (TIAs oder Mini-Schlaganfälle) oder interkraniales Darmkrankheit oder Kolitis
  • Diabetes
  • Familiengeschichte von Herzerkrankungen
  • Schneller oder unregelmäßiger Herzschlag
  • Herz- oder Blutgefäßkrankheit, Angina (Schmerzen in der Brust), oder frührer Herzanfall
  • Bluthochdruck
  • Hohes Cholesterin
  • Nieren- oder Leberkrankheit
  • Übergewicht
  • Schlechte Durchblutung
  • Post-Menopause oder chirurgische Entfernung des Uterus und der Eierstöcke
  • Raynaud
  • Anfall-Störungen
  • Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Rizatriptan, andere Medikamente, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Schwangerschaft oder Schwangerschaftswunsch
  • Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Dieses Medikament nehmen Sie mit etwas Wasser. Rizatriptan nehmen Sie bei den allerersten Anzeichen eines Anfalls; es ist nicht für den täglichen Gebrauch geeignet. Entnehmen Sie die Tabletten mit trockenen Händen und legen Sie die Tablette auf die Zunge. Wenn Ihre Migräne nach einer Dosis wiederkommt, nehmen Sie nach zwei Stunden noch eine Tablette. Achten Sie darauf, dass Sie innerhalb von 24 Stunden nicht mehr als 30 mg Rizatriptan einnehmen. Nicht mehr als verschrieben! Wenn sich Ihr Zustand überhaupt nicht bessert, gehen Sie zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin bevor Sie eine zweite Dosis nehmen. Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein. Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin. ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Was soll ich machen, wenn ich die Einnahme vergesse?

Dies trifft nicht zu, da das Medikament nicht regelmäßig genommen wird.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie dieses Medikament NICHT zusammen mit den folgenden Medikamenten:

  • Amphetamine, Dextro-Amphetamine oder Kokain
  • Dihydroergotamin, Ergotamin, Ergoloid Mesylat, Methysergid oder Ergot-ähnliche Medizin – nicht innerhalb von 24 Stunden nach der Einnahme von Rizatriptan nehmen
  • Mutterkraut
  • MAOIs wie Carbex, Eldepryl, Marplan, Nardil, and Parnate – nehmen Sie Rizatriptan innerhalb von 2 Wochen nach dem Stoppen von MAOI -Therapie.
  • Andere Migräne Medikamente wie Almotriptan, Eletriptan, Naratriptan, Sumatriptan, Zolmitriptan – nicht innerhalb von 24 Stunden nach der Einnahme von Rizatriptan nehmen
  • Tryptophan

Dieses Medikament kann mit den folgenden Medikamenten Wechselwirkungen zeigen:

  • Medikamente für Depressionen, Angstzustände oder Stimmungsprobleme
  • Propranolol

Diese Liste ist unvollständig. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Was muss ich während der Einnahme dieses Medikaments beachten?

Nebenwirkungen, die Sie SOFORT Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin melden müssen:

  • Brust- oder Rachenschmerzen, Engegefühl
  • Schneller, langsamer, unregelmäßiger Herzschlag
  • Erhöhter oder niedrigerer Blutdruck
  • Verlust der Sehkraft oder Änderungen im Sehen
  • Anfälle
  • Schwere Bauchschmerzen und Krämpfe, blutiger Durchfall
  • Kurzatmigkeit, Keuchen oder Atembeschwerden
  • Kribbeln, Schmerzen oder Taubheit im Gesicht, Händen oder Füßen
  • Ungewöhnliche Reaktion oder Anschwellen des Gesichts, Augenlider, Gesicht oder Lippen

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  • Schwindel
  • Wärmegefühl, Flushing oder Röte des Gesichts
  • Muskelschmerzen oder Krämpfe
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Magenverstimmung
  • Müdigkeit oder Schwäche

Diese Liste enthält nicht alle Nebenwirkungen.

Was muss ich beachten, wenn ich dieses Medikament nehme?

Nehmen Sie die Tabletten wirklich nur bei einem Migräneanfall, sobald die Warnzeichen anfangen. Das Medikament ist nicht für eine regelmäßige Einnahme und schützt nicht vor Migräneanfällen. Es kann Ihnen schwindlig werden. Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie das Medikament bei Ihnen wirkt. Um das Risiko von Schwindel und Ohnmachtsanfällen zu vermeiden, besonders wenn Sie ein älterer Patient sind, bewegen Sie sich langsam und stehen Sie auch langsam auf. Alkohol kann Schwindel und Schläfrigkeit verstärken. Vermeiden Sie also das Trinken von Alkohol. Das Rauchen von Zigaretten erhöht das Risiko von Nebenwirkungen auf Ihr Herz, wenn Sie dieses Medikament nehmen.

Wie ist das Medikament aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich lagern bei einer Raumtemperatur 20 bis 25 Grad Celsius. Nicht einfrieren, kann allerdings in den Kühlschrank. Die Packung gut verschlossen halten, damit kleine Kinder sie nicht öffnen können. Vor Feuchtigkeit schützen. Nicht aufgebrauchte Medikamente nach deren Haltbarkeitsdatum entsorgen.

Choose Your language:
Soziale Lesezeichen
Kundenreferenzen
Guten Morgen:
Das generic V ist wie erwartet, es macht eine gute Sache besser, und der Preis ist niedrig, so das man es öfters verwenden kann. Es nimmt einem die Leistungsangst!
Danke für Ihre Hilfe. - Mit freundlichen Grüßen, Stefan
Lesen Sie mehr »

Unsere Rechnungsführung ist zertifiziert durch:

Secure shopping certificates


Special Offer!

Centralux Ltd
Lesezeichen setzen Lesezeichen setzen
Newsletter abonnieren Newsletter abonnieren